24 Stunden Notdienst 0171 6305830
Service Hotline 02266 4726-0
Ihre persönlichen Ansprechpartner

Unser Rund um die Uhr Service.

Unsere Öffnungszeiten

Werkstatt (Annahme)

Montag - Freitag 07.30 - 18.00 Uhr
Samstag 09.00 - 13.00 Uhr


Werkstatt (Reparatur)

Montag - Mittwoch 08.00 - 16.30 Uhr
Donnerstag 08.00 - 18.00 Uhr
Freitag 08.00 - 15.00 Uhr
Samstag (Notdienst) 09.00 - 13.00 Uhr

Verkauf

Montag - Freitag 08.00 - 18.30 Uhr
Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Notdienst (0171 6305830)

Montag - Sonntag außerhalb der
Öffnungszeiten

Ausstellung

keine Beratung, kein Verkauf

Sonntag 11.00 - 16.00 Uhr
12.04.2017

AdBlue und Ihr Diesel: mit Harnstoff gegen Stickoxide

AdBlue tanken: wichtig für Dieselfahrer wegen Euro 6

AdBlue – mit der strengen Abgasnorm „Euro 6“ zieht dieser Begriff langsam, aber sicher ins Bewusstsein der Diesel-Eigner ein. Denn für neue Diesel-Pkw gilt seit September 2015 die Norm Euro 6b. Viele der SCR-Katalysatoren können diese aber nur einhalten, wenn Sie regelmäßig AdBlue tanken. Es wird also notwendig, zu wissen, wann und wie Sie AdBlue nachfüllen. Wir erklären Ihnen, worum es bei AdBlue geht.

AdBlue zersetzt schädliche Stickoxide in Dieselabgasen

AdBlue, so lautet in Deutschland der Name für die Zutat, die ein SCR-Katalysator verwendet, um in einer sogenannten selektiven katalytischen Reduktion giftige Stickstoffoxide unschädlich zu machen. Die Harnstoff-Wasser-Lösung wird in die Abgase gespritzt. Sie zersetzt dort die Stickstoffoxide (auch Stickoxide genannt) in ihre Bestandteile Stickstoff und Wasser. Das AdBlue bezieht der Katalysator aus einem separaten Tank. Der Verbrauch ist abhängig von Autotyp, Schadstoffklasse und Fahrweise. Einen Mittelwert für die Reichweite zu nennen, ist nicht immer leicht.

Rechtzeitig AdBlue tanken – sonst droht der Stillstand!

Also muss der Dieselhalter aufmerksam sein. Denn Euro 6-Diesel verlieren bei leerem AdBlue-Tank drastisch an Fahrt: die Bordelektronik reguliert die Leistung des Motors herunter. Im schlimmsten Fall springt er nicht mehr an. Daher heißt es: immer rechtzeitig AdBlue nachfüllen! Warnleuchten oder Warntöne liefern den notwendigen Hinweis.

Tankstellen für Pkw nehmen an Zahl zu

Meist heißt das, rechtzeitig eine Adblue Tankstelle anzusteuern. Heutzutage führen viele Tankstellen AdBlue, auch für Pkw. Eine kurze Internetrecherche und ein Blick auf Tankstellen-Webseiten machen den Kauf im Vorfeld planbarer, besonders, was die Öffnungszeiten betrifft. Für Pkw ist AdBlue allerdings oft noch „nur“ in Kanistern erhältlich. Doch das ändert sich: AdBlue-Zapfsäulen waren lange den Lkw vorbehalten – aber ihre Anzahl für Pkw steigt.

Dank DIN und ISO: AdBlue ist herstellerunabhängig

Das Gute an Adblue: die chemische Zusammensetzung von AdBlue ist per DIN und ISO festgelegt. Die Norm ermöglicht Nachtanken unabhängig von der Tankstellenmarke. Für den Katalysator ist es somit egal, an welcher Tankstelle Sie AdBlue tanken, kaufen oder nachfüllen. AdBlue gibt es übrigens auch immer öfter in Baumärkten. Und: probieren Sie, ob sie Ihren AdBlue-Nachschub nicht vielleicht auch günstig online finden. Falls Sie Vorräte anlegen möchten: AdBlue ist kein Gefahrgut. Allerdings friert es bei Temperaturen unter minus 11° Celsius. Achten Sie im Winter darauf!

Die AdBlue-Checkliste für Sie und Ihren Diesel-Pkw
Immer rechtzeitig AdBlue nachfüllen!
Informieren Sie sich online über AdBlue-Tankstellen für Pkw.
Alternativ: Vorräte anlegen.
AdBlue gehört in den AdBlue-Tank!
Vielfahrer wählen ein Kfz mit großem AdBlue-Tank.
Oder lässt sich ein größerer Tank nachrüsten?
Noch Fragen zu AdBlue? Rufen Sie an: 02266 4726-0!
Sie wollen AdBlue kaufen? Kommen Sie vorbei!
Wir sind gerne für Sie da.

Jeder von uns.

Stefan Liersam

Serviceberater

Kfz.-Meister

Stefan Liersam

Telefon: 02266 4726-59

Wissen und Tipps von Profis.

Der Heitmeyer Ratgeber

Ratgeber
Pssst, jetzt verfolgen.

Heitmeyer auf Facebook

facebook

Jetzt einfach per WhatsApp Kontakt aufnehmen!

1. Kontakt in ihrem Handy abspeichern: Kontakt speichern

2. WhatsApp öffnen und uns schreiben!